Zuwendungen aus dem Sonderprogramm 2017: Rheinland-Pfalz unterstützt kleine Baumaßnahme der Sportvereine

(Rheinzabern, 02.06.2017) Wie das Ministerium des Innern und für Sport in Mainz der Landtagsabgeordneten Barbara Schleicher-Rothmund aktuell mitteilte, erhalten der Tennisclub 1928 Germersheim e.V. und die Schützengesellschaft 1863 Germersheim e.V. Zuwendungen aus dem Sonderprogramm 2017 der Landesregierung.

Roger Lewentz, Minister des Innern, und Karin Augustin, Präsidentin des Landessportbundes Rheinland-Pfalz, konnten dem Tennisclub in Germersheim einen  Zuschuss von 18.000 Euro für die Sanierung von zwei Tennisplätzen in der Halle sowie der Germersheimer Schützengesellschaft  25.500 Euro für den Einbau einer Be- und Entlüftungsanlage am 25 m-Schießstand in Aussicht stellen.

Schleicher-Rothmund: „Sport hat für viele Menschen und deshalb auch für die Landesregierung eine sehr große Bedeutung. Dies machen die Haushaltsansätze für die Sportförderung deutlich, die in Rheinland-Pfalz seit Jahren konstant auf einem hohen Niveau bleiben. Die wesentlichen Förderbereiche sind der Bau und die Sanierung von Sportanlagen, Zuschüsse für die Aufgaben des Landessportbundes und seiner angeschlossenen Organisationen sowie für die Ausbildung und Vergütung von Übungsleitern und Vereinsmanagern. Ferner gibt es Geld vom Land für die Förderung des Leistungs-, Breiten- und Schulsports sowie Zuschüsse zur Förderung des Behindertensports. Daneben wird für allgemeine Maßnahmen im Rahmen der Projektförderung Unterstützung gewährt.“