2. Rheinbrücke: Schleicher-Rothmund begrüßt Planfeststellungsbeschluss in RLP

(Rheinzabern, den 27.12.2017) Die rheinland-pfälzische Landesregierung hat den Planfeststellungsbeschluss für die linksrheinische Seite der zweiten Rheinbrücke zwischen Wörth und Karlsruhe vor wenigen Tagen erlassen. Damit sind, wie heute bekannt wurde, die Planungen für den Bau des Projekts auf pfälzischer Seite abgeschlossen.

Das Regierungspräsidum Karlsruhe hatte den Planfeststellungsbeschluss für die badische Seite der Rheinbrücke im September 2017 erlassen. Laut Landesbetrieb Mobilität (LBM) wird der rheinland-pfälzische Planfeststellungsbeschluss rechtskräftig, wenn nach einer vierwöchigen Offenlegungsfrist im März 2018 keine Klagen eingehen.

Dazu die örtliche Landtagsabgeordnete Barbara Schleicher-Rothmund: „Ich begrüße sehr, dass die rheinland-pfälzische Landesregierung den Planfeststellungsbeschluss für die zweite Rheinbrücke wie angekündigt noch in diesem Jahr erlassen hat. Jetzt hoffe ich, dass das Verfahren zügig vorangeht. Es steht außer Zweifel, dass der Bau der zweiten Rheinbrücke von zentraler Bedeutung für die Zukunftsfähigkeit und Lebensqualität der gesamten Region ist.“

Wahlkreisbüro Barbara Schleicher-Rothmund
An den Tongruben 4
76764 Rheinzabern