Förderung: Land gewährt Kreis Germersheim 206.550 Euro für Schulsozialarbeit in 2018

Wie der Abgeordneten Barbara Schleicher-Rothmund auf Nachfrage mitteilt wurde, hat Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig den Landkreis Germersheim in einem Schreiben über folgende Landeszuwendung informiert. Zur Finanzierung der Schulsozialarbeit erhält der Kreis in 2018 für die Realschulen plus Germersheim (Weizsäcker und Scholl), Bellheim, Kandel und Lingenfeld/Lustadt sowie für die Ganztagsschulen Germersheim (Eduard Orth) und die IGS Wörth, Rheinzabern, Kandel und Rülzheim 206.550 Euro Landesmittel. Das Geld muss für ganzjährig besetzte Projektstellen zwischen dem 1.1. und dem 31.12.2018 eingesetzt werden. 

Schleicher-Rothmund: „Im Rahmen des intensiven Ausbaus der Ganztagsschulen in Rheinland Pfalz fördert das Land notwendigerweise die Schulsozialarbeit. Durch sie wird in den Schulen zusätzliche, pädagogische Unterstützung zur Verfügung gestellt, die hilft, den gestiegenen Anforderungen des schulischen Alltags gerecht zu werden. Ein zentrales Merkmal der Schulsozialarbeit ist ihr niedrigschwelliger, leicht erreichbarer Zugang für die Kinder und Jugendlichen. Der diesjährigen Bewilligung für den Landkreis liegen insgesamt zuwendungsfähige Kosten von rund 376.900 Euro zu Grunde.“